Programmieren

So, jetzt ist dein kleiner Roboter also fertig gelötet und kann mit seinen beiden Sensoren Licht erkennen und folgen. Er kann aber auch wesentlich mehr, nur musst du ihm das auch sagen, ihn also programmieren. Wie das genau funktioniert erfährst du hier.

Arduino IDE installieren

Als erstes benötigst du die Arduino-Entwicklungsumgebung auf deinem Rechner. Diese findest du unter auf der Arduino-Website unter dem Menüpunkt Software. Dort lädst du dir die aktuelle Version der Arduino IDE für dein Betriebssystem runter. Dann noch installieren und du bist bereit für den nächsten Schritt.

Software für den Roboter

Du willst wahrscheinlich nicht die aktuelle Software auf deinem Roboter verlieren wenn du ihm etwas neues beibringst. Dazu findest du den Quellcode auf Github, einer Plattform die das Teilen von Code ermöglicht. Aktuell gibt es 2 Versionen der Software:

  • Nur Licht folgen: Diese Software hast du bereits auf deinem Roboter installiert, damit kann dein Lightbug nur Licht folgen.
  • Licht folgen und Fernsteuerung: Mit diesem Programm kannst du deinen Roboter auch mit einer App fernsteuern.

Die .ino-Datei speicherst du dir auf deinem Rechner ab und öffnest sie dann in der Arduino IDE.

Neue Software schreiben

Jetzt bist du gefragt! Du kannst mit dem bestehenden Programm anfangen und deinen Roboter tun lassen was du willst. Dazu gibt es

Auf den Roboter übertragen

Ist dein Programm fertig kannst du es auf deinen Lightbug übertragen. Erst musst du den Schalter an der rechten Seite von „run“ auf „Prog.“ umstellen, anschließend steckst du den Roboter mit einem Mikro-USB-Kabel an deinen Rechner an.